Alle News

Ecklohn steigt um zwei Prozent

Am 7. Juli 2010 haben die Gartenbauverbände Nordrhein-Westfalen und die IG Bauen-Agrar-Umwelt einen Tarifabschluss für den Erwerbsgartenbau in NRW getätigt. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit ab dem 1. April 2010 und ist erstmals kündbar zum 31. März 2012.

Der Ecklohn im Erwerbsgartenbau und in der Floristik erhöht sich danach ab 1. August 2010 um 2,0 Prozent von 10,87 auf 11,09 Euro. Der Ecklohn der Friedhofsgärtner steigt um 22 Cent, von 11,65 auf 11,87 Euro. Auch die Gehälter werden zeitgleich um 2,0 Prozent angehoben. Damit liegt das neue Eckgehalt bei 2.406,74 Euro. Die unteren Gehaltsgruppen erhalten eine höhere Anhebung.

Zusätzlich bekommen alle Vollzeitbeschäftigten zwei Sonderzahlungen in Höhe von 100 Euro, fällig am 1. November 2010 und am 1. Juni 2011. Die teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer erhalten diese Zahlung anteilig.

Die Ausbildungsvergütung erhöht sich ab 1. August 2010 auf 450 im ersten, 500 im zweiten und 570 Euro im dritten Ausbildungsjahr. Daneben wurde vereinbart, in den Lohngruppen der ungelernten Arbeitnehmer die noch vorhandenen Altersgrenzen zu streichen.