Alle News

"EAB müsste für andere Vorbildcharakter haben"

Ein mal mehr und mal weniger heiß diskutierter Dauerbrenner in den vergangenen zehn Jahren ist das Thema autochthone Gehölze. Damals begann Bayern bei Erzeugung und Verwendung eine Vorreiterrolle einzunehmen und kann inzwischen auch eine namhafte Produktion in diesem Bereich aufweisen. Eine Schlüsselrolle spielte dabei die 1997 gegründete Erzeugergemeinschaft für Autochthone Baumschulerzeugnisse in Bayern (EAB). Zwischenzeitlich gibt es auch in Baden-Württemberg eine Produktion autochthoner/gebietsheimischer Gehölze. Und weitere Bundesländer sind dabei, Regelungen für die Verwendung, Ausschreibung und/oder Produktion aufzustellen. Wir fragten deshalb Ludwig Wörlein, 1. Vorsitzender der EAB, nach Produktionsumfang und dem Absatz. Lesen Sie mehr zum Thema im Sonderteil zur Hortimundo in der aktuellen TASPO.