Alle News

Echinacea: beliebte Dauergäste in vielen Gärten

Viel Bewegung sei in den vergangenen Jahren ins Echinaceen-Sortiment gekommen, heißt es in einer Information vom Kaiserstühler Staudenhof Menton aus Eichstetten. Wahrscheinlich würden sich nicht alle neuen Sonnenhut-Sorten als Dauergäste in mitteleuropäischen Gärten etablieren.

‘Pow Wow Wild Berry’ blüht von Juni bis zum ersten Frost. Foto: Menton

Gute Chancen habe allerdings Echinacea purpurea ‘Orange Passion’. Bei ihren Blüten treffe ein sanftes Orange auf lila-violetten Farbverlauf zur Mitte der Petalen hin. Dies biete viele Kombinationsmöglichkeiten mit Blütenfarben aus weitem Spektrum.

Die Pflanzen dieser Sorte sind mit 60 bis 70 Zentimeter Stiellänge als mittelhoch eingestuft und mit vielen Blütenstielen besetzt. Sie eignen sich auch zum Schnitt. Die Petalen stehen fast waagerecht und lassen damit eine gute Sicht auf die reizvollen Farben zu.

Neben der ‘Orange Passion’ stellte der südbadische Staudenanbieter auch zwei andere Echinacea purpurea-Sorten heraus: ‘Pow Wow Wild Berry’ und ‘Pow Wow White’.

Diese zwei Sämlingssorten des Roten Sonnenhutes wachsen kompakter als die meisten zuvor auf dem Markt befindlichen Echinaceen. Die meist gut verzweigten Stiele seien mit sehr vielen Blüten besetzt. Beide Sorten blühen von Ende Juni bis zum ersten Frost.

‘Pow Wow Wild Berry’ zählte in Nordamerika im Jahr 2010 zum Kreis der AAS-Winner, also den von All America Selections prämierten Sorten. Sie punktet auch in Mitteleuropa mit robuster Wüchsigkeit und reicher Blüte.

Echinaceen zählen zur Familie der Korbblütler. Sie sind damit beispielsweise mit Chrysanthemen verwandt, ebenso unter anderem mit den Astern, Dahlien, Ageratum, Calendula, Centaurea, Coreopsis, Tagetes. Generell zählt Echinacea purpurea ebenso wie andere Arten dieser Gattung zur nordamerikanischen Flora. (mt/eh)

Mehr Informationen unter Staudenhof Menton.