Alle News

ECHO Mähroboter TM-2000 gewinnt „Innovative Award“

, erstellt von

Der gemeinnützige Berufsverband Sports Turf Managers Association (STMA) zeichnete den ECHO Mähroboter mit dem „Innovative Award“ des Jahres 2019 aus. Der autonome Großflächenroboter TM-2000 überzeugte die Verbands-Jury in allen Bewertungskriterien mit seiner hohen Effizienz.

Der Mähroboter TM-2000 überzeugte laut Verband mit äußerst niedrigen Energiekosten und technischer Effizienz. Foto: ECHO Motorgeräte

TM-2000: Autonome und effiziente Arbeitsweise

Der neue Mähroboter TM-2000 ist eine selbstfahrende, autonome Einheit, die zweieinhalb Hektar Rasen leise mäht. Ihre Effizienz besteht darin, durch feines Mulchen das entstandene Schnittgut zur Förderung der Rasengesundheit in den Boden zurück zu führen. Anschließend lädt der Mähroboter sich selbstständig wieder auf. Diese Vorgehensweise und die Option, mehrere Roboter parallel per Fernzugriff über Web oder die passende App steuern zu können, ermöglicht eine Zeit- und Arbeitsersparnis für den Platzwart und das gesamte Facility Management.

Laut dem Verband, der weltweit Sportplätze betreut, punktet der Großflächenmähroboter TM-2000 auf der Basis unabhängiger Studien mit seinen achtmal niedrigeren Energiekosten im Vergleich zu herkömmlichen Mähern. Mit dem Verhältnis 2:1 zwischen Mähen und Aufladen kann der Roboter bis zu 16 Stunden am Tag mähen und berücksichtigt bei genauer Planung die Spielfeldnutzung sowie eine Beregnung der Fläche.

„Da Platzwarte mit immer mehr Aufgaben und mehr Verantwortung betraut werden, wird Zeit zu ihrem wertvollsten Gut“, sagt Kim Heck, Vorsitzende der STMA. „Mit dem TM-2000 können Rasenplatzverantwortliche Zeit, Geld und Ressourcen sparen.“

„Innovative Award“ für Gesamtqualität

Die Wettbewerbsbeiträge im Rahmen des vom STMA-Verband verliehenen „Innovative Awards“ werden einer Vielzahl an Bewertungs- und Qualitätskriterien unterzogen. Beurteilt wird unter anderem, welchen Bedarf die Geräte decken, die Einsparung von Zeit anderen Ressourcen, ihr Innovations- und Kreativitätsansatz sowie die Unterstützung und damit verbundene Vereinfachung von Arbeitsabläufen, die Verbesserung der Rasenqualität, der Umweltaspekt und der Effizienzgedanke.

„Es freut uns sehr, dass unsere Technologie nicht nur Wissenschaftler und Controller begeistern kann, sondern besonders auch die Praktiker, also die Rasenpflegeprofis der Sportvereine, Parks und Golfanlagen. Dort kümmert man sich täglich um die Grünflächen und kennt die praktischen Herausforderungen. Genau dort sollen die ECHO-Roboter ja für Arbeitserleichterung, Kostensenkung und gesünderen Rasen sorgen.“, so Andreas Beck, Produktmanager für ECHO Robotics bei ECHO Motorgeräte Deutschland.

Die Firma ECHO gehört seit mehr als 30 Jahren zu den weltweit führenden Marken in der Entwicklung und Herstellung von professionellen Motorgeräten, darunter Motorgeräte für die Rasen-, Garten-, Landschafts- und Arealpflege für ambitionierte Gartenliebhaber und Profianwender.