Alle News

Effizienz ist nicht alles: nachhaltige LED-Leuchten

, erstellt von

Seit Jahren versuchen sich LED-Leuchtenhersteller mit immer effizienteren LED-Leuchten zu überbieten. Wie effizient ist allerdings eine Leuchte tatsächlich? Dies hängt laut DH Licht im Wesentlichen vom Lichtspektrum ab.

Mit der LED-KE 308 können bis zu acht Lichtkanäle geregelt werden. Foto: DH Licht

Nachhaltigkeit gewinnt bei Kunden an Bedeutung

LED-Leuchten, die nur rotes Licht erzeugen, könnten heutzutage bis zu 4,0 µmol/J erzielen. Die physikalische Obergrenze liege bei rotem Licht mit einer Wellenlänge von 660 nm bei etwa 5,5 µmol/J. Pflanzen benötigten jedoch ein ausgewogenes Lichtspektrum. Leuchten, wie die LED-KE 300 VSP von DH Licht, die ein sonnenähnliches Lichtspektrum emittieren, erzeugen Licht mit einer Effizienz von etwa 2,4 µmol/J. Effizienz ist laut des Unternehmens jedoch nicht das einzige Kaufkriterium. Insbesondere das Thema Nachhaltigkeit gewinne bei den Kunden von DH Licht immer mehr an Bedeutung.

Im Vergleich zu Entladungsleuchten müssten die höheren Investitionskosten der LED-Leuchten eine langfristige Nutzung ermöglichen, um neben der Umwelt auch den Geldbeutel zu schonen. Leuchten, die verklebte Bauteile enthalten oder aufgrund der Kühlung vollvergossen sind, müssten bei Ausfall oder verringerter Lichtleistung komplett ersetzt werden. DH Licht setzt daher auf eine Austauschbarkeit aller Bauelemente, wie LED-Leiterplatten und LED-Treiber. Durch die Möglichkeit zum Wechsel sämtlicher Bauelemente und die damit verbundene langfristige Nutzbarkeit der Leuchten, entscheiden sich laut DH Licht viele Kunden für ihre Produkte. Hier kaufe der Kunde das Leuchten-Gehäuse nur einmal.

Lichtintensität und -qualität der LED-Leuchten veränderbar

Neben der Energieersparnis liege der wesentliche Vorteil von LED-Leuchten von DH Licht darin, dass die Lichtintensität und Lichtqualität veränderbar sind. Die spektrale Lichtqualität habe einen großen Einfluss auf das Pflanzenwachstum. Das Lichtspektrum könne gezielt angepasst werden, um pflanzenphysiologische Prozesse zu steuern. Mit individuellen Lichtrezepten, abgestimmt auf Kultur- und Pflanzenstadium, soll so auch der Einsatz von chemischen Wachstumshemmstoffen deutlich verringert werden können.

Alle LED-Leuchten von DH Licht werden den Angaben zufolge in Deutschland in Handarbeit produziert. Dabei lege das Unternehmen großen Wert darauf, dass auch die meisten Bauteile aus Deutschland oder benachbarten europäischen Ländern kommen. Im Vergleich zu außereuropäischen Ländern soll die Natur durch strengere Umweltrichtlinien in der Produktion und einer Verringerung der Transportwege geschont werden.

Leuchten sollen besonders insektenfreundliches Licht emittieren

Zudem emittieren die DH Licht-Leuchten Licht, das besonders insektenfreundlich sein soll. Die Orientierung von Insekten sei nicht nur abhängig von dem Farbspektrum des Umgebungslichtes, sondern auch von dessen Frequenz. Hummeln und Bienen sollen beispielsweise ein Licht mit einer Frequenz bis zu 240 Hz als Flackern erfassen. Herkömmliche LED-Systeme emittieren Licht mit 100 Hz und sollen das Orientierungsverhalten von bestäubenden Insekten oder Nützlingen erheblich stören. Durch den Einsatz spezieller elektronischer Bauteile erreichen Leuchten von DH Licht eine Betriebsfrequenz weit über 240 Hz.

Cookie-Popup anzeigen