Alle News

Eine natürliche Verbesserung des Bodens

Die Torffrau, Ingrid Reinkemeyer aus dem niedersächsischen Diepenau-Essern, ist einen eigenen Weg gegangen. In ihrem 1974 gegründeten Erdenwerk befasst sie sich den Angaben zufolge seit 1976 vor allem mit der Kompostierung von Eichenrinde und macht dabei gute Erfahrungen mit den positiven Eigenschaften dieses Rohstoffes. Unter anderem wird der Eichen-Rindenkompost in Verbindung mit norddeutschem Soden-Hochmoortorf als Bio Toriko-Blumen- und Pflanzerde oder Bio Toriko-Moorbeeterde angeboten. Unter diesem Markennamen werden von der Torffrau auch Abdeckmaterialien aus reiner Kiefern-Rinde vertrieben. Dabei habe Kiefern-Rinde den Vorteil einer langen Haltbarkeit und guten Wasserdurchlässigkeit gegenüber anderen Rinden. So werde gewährleistet, dass der Sauerstoff immer in den Boden gelangt und keine Gefahr für die Pflanzen besteht. Kontakt: Die Torffrau – Ingrid Reinkemeyer GmbH, Esserner Dorfstraße 19, 31603 Diepenau, Tel.: 05777-9494-0, Internet: www.torffrau.de.