Alle News

Einmal im Leben einen Baum pflanzen

, erstellt von

Die Koelnmesse beteiligt sich zum zweiten Mal am Projekt „Ein zweiter Wald für Köln“. Im Rahmen der Aktion forsten die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und die Stadt Köln Gebiete in der Merheimer Heide wieder auf.

Zum Start der Neubaumaßnahmen des Projekts Koelnmesse 3.0 spendet die Koelnmesse für „Ein zweiter Wald für Köln“. Foto: Koelnmesse

Baumpflanzung symbolisch für Projekt Koelnmesse 3.0

„Wer Bäume pflanzt, pflanzt Zuversicht. So passt das Projekt hervorragend zu unserem Investitionsprogramm Koelnmesse 3.0, mit dem wir nachhaltig in die Zukunft der Messe, der Stadt und der Region investieren“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

Rund 600 Millionen Euro will der Messeveranstalter bis zum Jahr 2030 in das Projekt Koelnmesse 3.0 investieren. Insbesondere die Südhallen sollen überarbeitet, die Verkehrs- und Parkraumsituation verbessert sowie attraktive Hallen oder auch Freiräume geschaffen werden. Auch eine zusätzliche Messehalle mit 10.000 Quadratmetern Fläche wird gebaut.

Bereits im Rahmen des 90. Messejubiläums 2014 hatte sich die Koelnmesse an der Pflanzaktion beteiligt. Auf einer gut 180 Quadratmeter großen Fläche wachsen seitdem 90 Bäume. 2016 kommen knapp 250 Quadratmeter hinzu.