Alle News

Einzelhandel NRW 2007 mit starken Schwankungen

Es machte den Kunden im Jahr 2007 schon sehr früh im Jahr Spaß, im Garten zu arbeiten. So kennzeichnete Thorsten König die Saison für den gärtnerischen Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen. Ein erfreulicher Frühstart, so der Vorsitzende der Einzelhandelsgärtner im Landesverband Westfalen-Lippe bei der gemeinsamen Fachgruppentagung der Einzelhandelsgärtner Nordrhein-Westfalens im Dezember in Dorsten. Entsprechend verlief der April sehr erfolgreich für die Einzelhandelsgärtnereien. Dies fand im Mai aber abrupt ein Ende, insbesondere beim Hauptumsatzträger Beet- und Balkonpflanzen. Bei Schnittblumen verlief das Geschäft über das ganze Jahr relativ stabil, so König. Das Spektrum des geschäftlichen Erfolges in den Betrieben fiel sehr weit aus, es reicht von sehr gut bis sehr schlecht. In der ganzen Bandbreite stellen sich die Umsätze des vergangenen Jahres dar, sagte er, jedoch bei überwiegend hohen Kosten. Insgesamt sei im deutschen Einzelhandel eine abwartende Haltung der Kundschaft zu verzeichnen. Diese Kaufzurückhaltung präge das Bild im Osten mehr, im Westen, wie in NRW, nicht ganz so stark.