Alle News

Empfehlung für den sicheren Adventskranz

Mit verstärkten Kontrollen der Gewerbeaufsichtsämter in der kommenden Adventssaison hinsichtlich der ordnungsgemäßen Verarbeitung von Kränzen und Gestecken nach dem Produktsicherheitsgesetz rechnen der Landesverband Bayern des Fachverbandes Deutscher Floristen (FDF) sowie der Bayerische Gärtnerei-Verband (BGV). Nach Angaben des FDF-Landesverbandes Bayern haben beide Landesverbände gemeinsame Empfehlungen zusammengestellt, die auch für die Mitglieder anderer FDF- und Gärtnerei-Landesverbände bereit gestellt werden. FDF und BGV fordern in diesem Zusammenhang ihre Mitglieder dazu auf, bei der Verarbeitung der Adventskränze oder Gestecke auf die Verwendung von Kerzentellern zurückzugreifen oder die Kerzen nur so mit Draht zu befestigen, dass ein selbstständiges Verlöschen der Kerzen gewährleistet ist. Darüber hinaus empfehlen beide Verbände, beim Verkauf von Adventskränzen oder Gestecken aus Haftungsgründen eine gezielte Benutzerinformation beizulegen. Mehr zu dem Thema lesen Sie in der aktuellen TASPO.