Alle News

Energiekonzept Gartenbau

Zwei Schlussfolgerungen liegen für Dr. Hermann Stürmer, Ministerialrat im Bundeslandwirtschaftsministerium, auf der Hand, wenn es um die Energiesituation im Unterglas-Anbau geht: Investitionen in energiesparende Maßnahmen und zweitens die intensive Suche nach vernünftigen Lösungen ohne die Brennstoffe Erdöl und Erdgas. Das sagte er anlässlich der Delegiertenversammlung des Zentralverbandes Gartenbau zur Grünen Woche in Berlin.

Schon Ende der 70er Jahre gab es Prognosen, die den Rohölpreis für das Jahr 2000 auf 50 bis 60 Dollar je Barrel schätzten. Dieser Wert sei jetzt erreicht.

Die als vorübergehendes Instrument eingesetzte Mineralölsteuer-Rückerstattung habe etwas Luft zum Atmen gegeben, dürfe allerdings nicht als ständiges Element betrachtet werden.

Aus Sicht von Stürmer lässt sich das Dilemma nur durch ein vernünftiges, bundesweites und zukunftsorientiertes Energiekonzept Gartenbau lösen.