Alle News

Erfolgreicher Abschluss: IPM China unter Dach und Fach

Eine kleine Überraschung hielt der diesjährige Indega-Empfang am Samstagabend der IPM bereit. Vom 1. bis 3. Dezember 2005 wird die Internationale Pflanzenmesse (IPM) ihren ersten Ableger im Ausland präsentieren. Die Gespräche zwischen Messe Essen und dem chinesischen Partner China Flower and Gardening News sind nach fünfmonatiger Verhandlung zum Abschluss gekommen. Xin Hang Yang, Präsident der China Flower and Gardening News, war einer der ersten, der die Kunde verbreitete. Die Messe findet inmitten des größten geschlossenen Zierpflanzen-Anbaugebietes Chinas in Chencun in der Provinz Guandong (Kanton) statt. Dort produzieren rund 400 Gartenbaubetriebe auf einer Fläche von 1 300 Hektar. Das Interesse unter Indega-Mitgliedern am Samstagabend war recht rege. Spontan sagten zehn Betriebe ihre Beteiligung zu. Die „Serviettenverträge“ werden wohl einen Ehrenplatz in der Vitrine der Messe bekommen.