Alle News

Ergebnisse zum Gehölzbereich aus Warenstromanalyse

Spezielle Ergebnisse zum Gehölzbereich aus der Warenstromanalyse der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) für Blumen, Zierpflanzen und Gehölze stellte auf der Wintertagung des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) Richard Niehues vor. Demnach liegt der Wert des Gehölzmarktes auf der Einzelhandels- und Verbraucherstufe in Deutschland bei rund 1,5 Milliarden Euro. Deutlich geringer als der bisherige Schätzwert von 65 Prozent liegt der nun genauer ermittelte Anteil des privaten Verbrauches mit rund 53 Prozent. Seit dem Jahr 2000 sind bei Gehölzen die Importe sehr deutlich und prozentual noch stärker der Export gestiegen. In der Summe liegt der Import mit rund 200 Millionen im Jahr 2005 noch über dem Export von rund 71 Millionen Euro. Anders als vielfach angenommen zeige die Warenstromanalyse, dass der Nichtfachhandel seit 2000 nur leicht zulegen konnte. Der Fachhandel bleibt deutlich dominierend und auch gerade bei den Gehölzen. Für die Zukunft ist nach Ansicht des Marktexperten von einem weiter anhaltenden Trend zum Gartenmarkt auszugehen.