Alle News

Ertragsrückgang bei Strauchbeeren trotz Blaubeeren-Boom

, erstellt von

In Baden-Württemberg war im vergangenen Jahr ein Ertragsrückgang bei Strauchbeeren zu verzeichnen. Um insgesamt 30 Prozent fiel das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr deutlich schwächer aus, wie das Statistische Landesamt Baden-Württemberg kürzlich bekannt gab. Einen regelrechten Boom verzeichneten laut Destatis allerdings Blaubeeren.

Besonders in Baden-Württemberg gingen die Erträge von Strauchbeeren deutlich zurück. Foto: Couleur / Pixabay

Erträge um 30 Prozent geringer als 2018

Der Anbau von Strauchbeeren nahm in Baden-Württemberg 2019 eine nahezu unveränderte Fläche von 1.597 Hektar ein, wobei sich der Hauptanteil (1.510 ha) im Freiland befindet. Mit einer Erntemenge von rund 7.800 Tonnen wurde das Ergebnis aus dem Vorjahr um ganze 30 Prozent unterschritten. Das lag vor allem an den geringen Flächenerträgen der roten und weißen (-31 Prozent), sowie der schwarzen Johannisbeeren (-61 Prozent). Gründe für die rückläufigen Erträge seien einerseits darauf zurückzuführen, dass bestehende Anlagen noch durch die Trockenheit im Jahr 2018 gestresst waren, andererseits wurden viele Anlagen neu gesetzt, die sich noch nicht im Vollertrag befanden.

Neun Prozent weniger Strauchbeeren in Deutschland geerntet

Auf Bundesebene fiel der Ertragsrückgang von Strauchbeeren allerdings etwas geringer aus. Mit insgesamt 9 Prozent war der Rückgang deutlich überschaubarer, als in Baden-Württemberg. Das Statistische Bundesamt (Destatis) begründet auch hier den Einbruch mit den ungünstigen Witterungsbedingungen. Gegenüber den Zahlen aus 2012 seien sowohl Anbaufläche, als auch Ernteerträge von Strauchbeeren insgesamt um annährend 40 Prozent gestiegen. Die Erträge von roten und weißen Johannisbeeren waren mit 7.400 Tonnen um zehn Prozent rückläufig, verglichen mit 2018. Himbeeren allerdings waren in Deutschland mit 7.500 geernteten Tonnen um elf Prozent stärker als 2018.

Blaubeeren-Boom in Deutschland

Auf Bundesebene wurden 2019 auf einer Fläche von 3.160 Hektar Blaubeeren angebaut, was bedeutet, dass ein Drittel der Strauchbeerenanbaufläche in Deutschland auf Kulturheidelbeeren entfällt. Mit einem Ertrag von insgesamt 14.800 Tonnen konnte die Ernte um 16 Prozent vergleichen mit dem Vorjahr gesteigert werden. Im Vergleich zur ersten statistischen Erhebung im Jahr 2012 konnte gar eine Steigerung von 70 Prozent verzeichnet werden. Fast zwei Drittel der deutschen Kulturheidelbeeren werden in Niedersachsen erzeugt.

Cookie-Popup anzeigen