Alle News

ETH Zürich plant urbanes Aquaponik-Gewächshaus

Ein multifunktionales „Aquaponik-Gewächshaus“, das Gemüseanbau und Fischzucht in sich vereint, haben 35 Studierende der ETH Zürich entwickelt, informiert der Landwirtschaftliche Informationsdienst (lid). 

Ziel des neuartigen Konzeptes sei, Nahrungsmittel in urbanen Gebieten produzieren zu können. Nutzer sollen das flexible Gewächshaus beispielsweise selbstständig auf ungenutzten Flächen wie Dachterrassen aufbauen können.

Zudem schone das Projekt die Umwelt, da das Gemüse nur mit den Ausscheidungen der Fische gedüngt werden soll. Auch der Wasserverbrauch könne gegenüber herkömmlichen Anbaumethoden um bis zu 90 Prozent gesenkt werden, da das Gemüse auf zirkulierendem Wasser statt in Erde wachse. (lid/ts)