Alle News

EU-Schulobstprogramm in bald sieben Bundesländern

Durch das von der Europäischen Union geförderte Schulobstprogramm ( www.bmelv.de/schulobstprojekt ) stehen in Deutschland pro Schuljahr knapp 12,5 Millionen Euro Gemeinschaftsbeihilfe für entsprechende Initiativen zur Verfügung. Nach Angaben von Dr. Gerd Müller, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, haben inzwischen sechs Bundesländer die erforderliche Kofinanzierung gesichert. Für die praktische Umsetzung wurden Programme entwickelt, die den regionalen Bedingungen in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen gerecht werden. Als siebtes Bundesland werde Sachsen-Anhalt mit dabei sein.

Cookie-Popup anzeigen