Alle News

Euflor: Hochbeeterde ergänzt bestehende Bio-Linie

Euflor erweitert die Bio-Linie mit einem neuen Produkt: der Euflor Bio-Hochbeeterde 60 Liter. Ebenso wie die Produkte der bestehenden Bio-Linie, ist nach eigenen Angaben auch die Bio-Hochbeeterde nach EG-Ökoverordnung für den Bio-Anbau zugelassen.

Bio Hochbeeterde im 60l Sack

Neben der Bio-Erde für Pflanzen mit hohem Nährstoffbedarf und dem Bio-Substrat für die Aussaat, die Jungpflanzenanzucht und für Kräuter mit geringerem Nährstoffbedarf, bietet Euflor jetzt auch eine Bio-Hochbeeterde für die Pflanzenkultivierung von Gemüse, Obst, Beet- und Blühpflanzen mit hohem Nährstoffbedarf an. Somit könnten Hobbygärtner bei der Aussaat, beim Pikieren, beim Pflanzen und bei der Stecklingsvermehrung, bis hin zur Ernte ausschließlich biologische Erden und rein organische Dünger verwenden. 

Bei der Bio-Hochbeeterde handelt es sich laut Hersteller um eine Pflanzerde auf Basis natürlicher und nachwachsender Rohstoffe mit einer organischen Grunddüngung. Sie sorge für kräftiges und gesundes Wachstum von Gemüse, Obst, Beet- und Blühpflanzen. Holzfasern sorgen für eine stabile, für Luft und Wasser durchlässige Struktur. Dies ist wichtig für ein optimales Wurzelwachstum und damit für ein gesundes Pflanzenwachstum. Nährstoffreiche Grüngutkomposte verleihen der Bio-Hochbeeterde hohe Standfestigkeit und gutes Wasseraufnahmevermögen, informiert Euflor. Alle wichtigen Nährstoffe, Mineralien und Spurenelemente seien für optimales Pflanzenwachstum in der Bio-Hochbeeterde enthalten und so ein Nachdüngen ist erst nach vier bis sechs Wochen erforderlich.

Die Euflor Bio-Hochbeeterde sei besonders geeignet für eine Sonderplatzierung am POS im direkten Umfeld von Gemüse-, Salatjungpflanzen, Beet- und Blühpflanzen und Samen. Der Anwender findet auf der Rückseite des Erdensacks eine präzise Anleitung zum Bau eines Hochbeets.Auch die neue Erde hat Euflor dem bisherigem Erscheinungsbild der Bio-Linie angepasst: Schmetterling und Igel unterstützen die emotionale Wirkung und stellen eine direkte Verbindung zum ökologischen Garten her. Die abgebildeten Gemüse und Obstpflanzen zeigen klar den Anwendungsbereich. Das Unternehmen ist auf der IPM mit einem Stand vertreten: Halle 2.0 / Stand 2B31. www.euflor.de(ts)