Alle News

Europa Minigärtner erstmals in Österreich

, erstellt von

In Langenlois ist jetzt die erste Europa Minigärtner-Gruppe Österreichs an den Start gegangen. Insgesamt 15 Kinder zwischen neun und elf Jahren wollen so in den kommenden zwei Jahren den Beruf des Gärtners kennenlernen.

Österreichs erste Europa Minigärtner-Gruppe mit (v. l.) Helga Schaider, Gärtnermeisterin und Teamleiterin der Minigärtner, LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, Bettina Gräfin Bernadotte von der Insel Mainau und Franz Fuger, Direktor der Gartenbauschule Langenlois. Foto: Natur im Garten

Europa Minigärtner erleben einmal pro Monat den professionellen Gartenbau

Einmal pro Monat trifft sich Österreichs erste Europa Minigärtner-Gruppe ab sofort und wird in praktischen und theoretischen Einheiten den professionellen Gartenbau erleben – geplant sind unter anderem Besuche in der Gartenbauschule Langenlois sowie in Gartenbau-Betrieben der Region.

„Die Kinder sollen aktiv die Natur im Garten erleben und ein Bewusstsein für den Wert der gärtnerischen Leistung und der hergestellten Produkte entwickeln“, so LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner.

Bettina Gräfin Bernadotte ruft Projekt Europa Minigärtner ins Leben

Das Projekt Europa Minigärtner geht zurück auf eine Initiative von Bettina Gräfin Bernadotte, Geschäftsführerin der Mainau GmbH. 2013 hatte sie die Aktion ins Leben gerufen, um Kinder durch regelmäßige Besuche in Gartenbaubetrieben an Natur, Gärtnern und gesunde Ernährung heranzuführen. So soll auf spielerische Weise der sorgsame Umgang mit natürlichen Ressourcen vermittelt werden.

Neben Langenlois gibt es derzeit insgesamt zwölf Europa Minigärtner-Gruppen in Deutschland. Weitere Gruppen sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Planung.