Alle News

Europawettbewerb: "Entente Florale": Gold für Münster und Gersbach

Die Stadt Münster und das Dorf Gersbach wurden beim europäischen Wettbewerb "Entente Florale" jeweils mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Damit errangen sie die höchste Auszeichnung in dem renommierten internationalen Wettbewerb. Die Preisverleihung fand am 21. September im britischen Harrogate statt. Insgesamt 23 Teilnehmer aus zwölf europäischen Ländern hatten es in die Endrunde geschafft. Die österreichische Jury-Vorsitzende Monika Hetsch lobte in ihrer Laudatio die professionelle Präsentation der Stadt Münster und die gute Erschließung der großen Grünflächen für Fußgänger und Radfahrer. Münster sei eine grüne Stadt zum Wohlfühlen mit über 60 000 Straßenbäumen, 330 Naturdenkmälern, historischen Parks, den "Rieselfeldern" als Vogelschutzgebiet und dem Aasee-Erholungsgebiet in Stadtnähe. Für die zahlreichen Grün- und Naturschutzprojekte engagierten sich viele unterschiedliche Bevölkerungsgruppen von Nachbarschaften, Geschäften und Hotels über Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen. Diese äußerst erfolgreichen Bemühungen um eine hohe Lebensqualität belohne die Jury mit einer Goldmedaille, führte Hetsch weiter aus. Das mit Gold prämierte Dorf Gersbach im Südschwarzwald erhielt von der Jury folgendes Lob: "Das Dorf ist durch Landwirtschaft, Tourismus und örtliches Gewerbe geprägt. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich. Wanderwege sowie ein Mountainbike-Streckennetz, Rodelhänge, Skipisten und Langlaufloipen laden zum Kennenlernen der Region ein. Die Gemeinde hat das Konzept "Dorf in einem Stück" entwickelt, das aus 20 verschiedenen Projekten besteht, wie Milchverarbeitung, Rinderlehrpfad, Wisentgehege, Informationspavillon, Barockschanze, Wald-Glas-Zentrum, von denen einige Europa-Projekte sind. Für das langfristige und nachhaltige Engagement verleiht die Jury eine Goldmedaille."