Alle News

„Expedition ins Wohnzimmer“: Raumbegrüner holen Medaillen auf der igs

Zur „Expedition ins Wohnzimmer“ lädt seit dem 1. Juni die Internationale Gartenschau (igs) in Hamburg. Begrünte Räume von der Copacabana bis nach Asien – in die Wohnzimmer der Welt und ihre Gestaltung mit lebenden Pflanzen lassen bei der siebten Hallenschau die Experten für Raumbegrünung die Besucher diesmal blicken. Die Fachjury vergab an die Aussteller insgesamt 68 Medaillen, darunter drei Große Goldmedaillen und einen Ehrenpreis. 

Neun Fachbetriebe für Raumgrün und Hydrokultur aus Deutschland und vier aus den Niederlanden präsentieren noch bis zum 9. Juni „die ganze Welt“ der Möglichkeiten zur Begrünung von Innenräumen. „Diese Ausstellung ist ein echtes Highlight der igs: Wir zeigen eine große Vielfalt an Zimmerpflanzen und geben den Besuchern zugleich gezielt Anregungen für die Gestaltung ihrer Wohn- und Arbeitsräume“, erklärt Willi Höfer, Organisator der Hallenschau und Partner im bundesweiten Verbund „die Raumbegrüner“.

Die Jury vergab für die Ausstellungsbeiträge insgesamt 27 Gold-, 20 Silber- und 17 Bronzemedaillen sowie dreimal die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) und einen Ehrenpreis:

  • Der Fachbetrieb Hydro Böttle GmbH aus Schenefeld erhält die Große Goldmedaille für „die Präsentation von hervorragenden Pflanzen in attraktiven Gefäßen für die Innenraumbegrünung.“
  • Die zweite Große Goldmedaille gewinnt die Hydrogärtnerei Andreas Höfer „für das sehr stimmige Ambiente, die ausgewogene Räumlichkeit und eine glückliche Hand in der Materialwahl.“ Der Spezialbetrieb aus Eislingen schuf für die Hallenschau eine mediterrane Tafelbepflanzung aus Kräutern, Oliven- und Zitrusbäumchen und zwei kunstvoll mit Nachtfalter-Orchideen bepflanzte Bäume.
  • Das dritte Große Gold geht an die niederländischen Raumbegrüner Fachjan Project Plants „für Schaupflanzen in hervorragender Qualität und besonderer Größe“.
  • Besonders pfiffig setzte die Blumenhaus Reim GmbH aus Veitshöchheim das Wettbewerbsthema der Hallenschau um. Aus Plastiktaschen, Bastkörben und Stoffsäcken quellen Erbsenpflanzen, Flamingoblumen und Frauenhaarfarne. Dank wasserdichter Pflanzeinsätze gedeihen die aufgehängten Damen-Handtaschen mit Zierpflanzenpracht an jeder Wand. „Für eine originelle Umsetzung des Gartenschauthemas der igs hamburg 2013,“ erhält der bayerische Fachbetrieb den Anerkennungspreis der Freien und Hansestadt Hamburg. (ts/dbg)