Alle News

expoSE & expoDirekt: Messe-Duo für Spargel und Erdbeeren

, erstellt von

Neuer Rekord: Über 460 Aussteller (2017: 454 Aussteller) aus 14 Nationen stellen vom 21. bis 22. November auf der expoSE und der expoDirekt in Karlsruhe Produkte und Dienstleistungen für die Spargel- und Erdbeerproduktion sowie für landwirtschaftliche Direktvermarktung, Freilandgemüse und Beerenobstanbau vor.

Das Messe-Duo expoSE und expoDirekt bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Spargel- und Beerenproduktion sowie die landwirtschaftliche Direktvermarktung. Foto: VSSE/Christoph Göckel

Messe-Duo auf über 25.000 Quadratmetern

Auf über 25.000 Quadratmetern erstrecken sich die 23. expoSE, Europas Leitmesse für die Spargel- und Beerenproduktion, und die 8. expoDirekt, laut dem Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer (VSSE) als Veranstalter des Messe-Duos Deutschlands größte Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung.

Rund 21 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland. Mit 54 Unternehmen sind die Niederlande am stärksten vertreten, gefolgt von Anbietern aus Frankreich, Italien, der Schweiz und Polen. Rund 60 Aussteller präsentieren sich zum ersten Mal auf der expoSE und expoDirekt.

Digitalisierung, Ernteverfrühung und geschützter Anbau

Zuwachs an Ausstellern gibt es im Bereich der Folientunnel, da Ernteverfrühung und geschützter Anbau nach wie vor Thema sind. Die steigenden Durchschnittstemperaturen und die zunehmende Trockenheit in Europa führen zwingend zur Frage nach der optimalen Wasserversorgung, zeigt der Messeveranstalter auf und weist auf eine Vielzahl an Beregnungs- und Bewässerungssystemen hin.

Nach wie vor eine wichtige Rolle auf dem Messe-Duo spielt die Digitalisierung, die sich durch den gesamten Anbau- und Vermarktungsprozess zieht. Unter anderem werden Apps zur Dokumentation von Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen sowie Bodenfeuchtigkeits- und Luftmessungen, Ernteentlohnungs-Apps sowie Waagen- und Kassensysteme vorgestellt. Auch im Bereich der Warenautomaten wird es neue Aussteller geben, so der Messeveranstalter.

30. Spargeltag im Messeticket inbegriffen

Berater von Offizialberatung und Beratungsdiensten stehen den Besuchern der expoSE und expoDirekt bei Fragen zu Nützlingen, Spargel, Beeren sowie Betriebswirtschaft und Direktvermarktung am VSSE-Stand in Halle 2 zur Verfügung.

Fachwissen von und für Profis bieten Foren in Halle 2 sowie der im Messeticket inbegriffene 30. Spargeltag auf der Konferenzebene, wo Referenten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis ihre neusten Erkenntnisse vorstellen. Zudem informieren Aussteller im Forum in Halle 2 über neue Produkte und Dienstleistungen.

Ausstellerforum in Halle 2

An beiden Messetagen werden Vertreter der Firmen im Ausstellerforum in Halle 2 ihre neuen Entwicklungen vorstellen. Themen sind unter anderem „Humusaufbau und Aminosäuredüngung als Voraussetzung für gesunde Böden und Pflanzen“ (Carbuna), „Betriebsvergleich 4.0 – Topbetriebe brauchen Topinformationen“ (Co Concept) „Aktuelles über Gewächshausfolien“ (FVG Folien), „Rückstandsfreie Schneckenbekämpfung“ (Progema) und „Hygieneoptimierung in der Spargelproduktion“ (Ladotec).

Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd klärt über Irrtümer und Missverständnisse im Datenschutz auf. Die Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) stellt das Netzwerk junger Obstbauern vor.

expoSE- und expoDirekt-Innovationspreis

Die neusten Produkte, die Aussicht auf Marktdurchdringung haben und den Anwendern Vorteile verschaffen, werden am 21. November im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung um 10 Uhr im Forum in Halle 2 mit dem „Best of 2018“ – expoSE- und expoDirekt-Innovationspreis prämiert.