Alle News

Fachhandel: Blumenbüro empfiehlt Pyracantha und Co.

, erstellt von

Feuerdorn (Pyracantha), Rose und haustierfreundliches Zimmergrün: Mit diesen Blumen und Pflanzen kann der Handel im Oktober bei seinen Kunden besonders punkten, meint das Blumenbüro Holland.

Gartenpflanze des Monats Oktober: der Feuerdorn

Zur Gartenpflanze des Monats Oktober hat das Blumenbüro den Feuerdorn (Pyracantha) gekürt. Der attraktive Strauch zieht das ganze Jahr über die Blicke auf sich – sowohl im Garten als auch am Point of Sale: im Frühling mit grünglänzendem Laub, im Mai/Juni mit zahlreichen cremefarbenen Blüten und im Herbst/Winter mit leuchtenden Beeren.

Der Handel hat bei der Sortimentszusammenstellung die Wahl zwischen verschiedenen Formen – als Pyramide, aufgebunden an Stäben oder an ein Rankgerüst – sowie Beeren-Farben. Als am häufigsten angebotene Feuerdorn-Sorten nennt das Blumenbüro die Sorten ‘Soleil d‘Or’ (gelb), ‘Red Column’ (rot), ‘Orange Charmer’ (orangerot) und ‘Orange Glow’ (orange).

Um die zur Familie der Rosengewächse gehörenden Gartenpflanzen im Fachhandel noch aufmerksamkeitsstärker zu präsentieren, rät das Blumenbüro zur Kombination mit saisonalen Produkten wie Äpfel aus regionaler Herkunft, (Flaschen-)Kürbissen und einer Auswahl an Vogelfutter und -häusern. Um die Gartenwirkung des Feuerdorns am POS vermitteln zu können, sei außerdem eine attraktive Fotowand als Hintergrund sinnvoll.

Blume des Monats Oktober: die Rose

Bei den Schnittblumen lenkt das Blumenbüro im Oktober den Fokus auf die Rose und empfiehlt dem Fachhandel, seine Kunden mit der Fülle des Rosensortiments zu überraschen. Denn die „Königin der Blumen“ zeigt sich in Formen und Farben extrem abwechslungsreich – große Blüten, kleine Blüten, kurze Stiele, lange Stiele, mit einzelnen Blüten oder als Sprayrose, in Pastelltönen oder leuchtenden Farben von Rot über Orange, Gelb, Pink, Lila bis hin zu Weiß oder Grün.

Extra Punkte sammeln kann der Fachhandel bei seinen Rosenkäufern mit Tipps, die das Vasenleben der floralen Schönheiten verlängern. Neben bekannten Klassikern wie Stiele schräg anschneiden, saubere Gefäße, frisches Wasser und spezielle Schnittblumennahrung können Sie ihren Kunden auch empfehlen, Rosen nie in den Durchzug, die volle Sonne oder die Nähe einer Heizquelle zu stellen und sie von Obstschalen fernzuhalten, da das von Früchten freigesetzte Reifegas Äthylen die Rosen schneller welken lässt.

Beim Beratungsgespräch kann die Symbolik der Rosen beziehungsweise ihrer Farben dabei helfen, den passenden Strauß für den jeweiligen Kunden zusammenzustellen. Rote Rosen etwa bedeuten Liebe, rosa Rosen stehen für Glück und Dankbarkeit, gelbe für echte Freundschaft und orangefarbene Rosen für Wertschätzung, Sympathie, aber auch Verlangen. Reinheit, Würde, Keuschheit und wahre Liebe wiederum bringen weiße Rosen zum Ausdruck.

Zimmerpflanzen des Monats Oktober: tierfreundliches Grün

Haustierbesitzer fragen im Fachhandel oft gezielt nach Grünpflanzen, die für Hund, Katze, Kaninchen und Co. im Falle des Anknabberns möglichst ungefährlich sind. Diesem Umstand trägt das Blumenbüro mit seinen fünf ebenso dekorativen wie haustierfreundlichen Zimmerpflanzen des Monats Oktober Rechnung – Chlorophytum (Grünlilie), Cyperus (Zyperngras), Hordeum (Katzengras), Beaucarnea (Elefantenfuß) und Bambusa (Bambus).

Um die haustierfreundlichen Zimmerpflanzen am POS besonders in den Fokus zu rücken, kann sich der Fachhandel beispielsweise den Welttierschutztag am 4. Oktober zu Nutze machen. Dazu schlägt das Blumenbüro vor, die Pflanzen zusammen mit Fotos von Haustieren zu präsentieren und zusätzlich einen Verkaufstisch mit haustierfreundlichem Grün in der Zooabteilung, sofern vorhanden, zu platzieren. Ebenfalls denkbar wären Aktionen rund um das Thema „ungefährliches Grün für Tiere“.

Käufern von Chlorophytum, Hordeum und Co. sollte der Fachhandel laut Blumenbüro auf jeden Fall die Warnung mit auf den Weg geben, dass die fünf genannten haustierfreundlichen Zimmerpflanzen Stoffe enthalten können, die einigen Haustieren – vor allem bei übermäßigem Verzehr – gesundheitliche Schäden zufügen können.