Farbliche Vielfalt: Frühlingsflirt mit vier neuen Sorten

Veröffentlichungsdatum:

Neu im Saisoneröffnungskonzept Frühlingsflirt von Kientzler ist unter anderem die Erysimum-Sorte ‘Winter Charme’. Foto: Kientzler

Kientzler Jungpflanzen zeigt sich auf der diesjährigen IPM mit einem breiten Sortenspektrum. Unter anderem stellt Kientzler innerhalb des Saisoneröffnungskonzepts Frühlingsflirt vier neue Sorten aus seiner Erysimum-Züchtung vor.

Neue Sorten auf der IPM in praxisnaher Bepflanzung

Die neuen Sorten ‘Winter Power’ und ‘Winter Charme’ zeigen sich am Stand (Halle 2, Stand 2A21) in praxisnaher Bepflanzung und auch im diesjährigen Neuheiten-Schaufenster. Zu den besonderen Eigenschaften der Winter-Serie zählen nach Angaben von Kientzler die farbliche Vielfalt sowie die großen, lang anhaltenden Blütenrispen mit veilchenartigem Duft.

Als besondere Neuheit weise das umfangreiche Beet- und Balkonpflanzen-Programm mit der kompakten Geschenknelke ‘Merci Fleuri’ ein aufmerksamkeitsstarkes Saisoneröffnungsprodukt auf. Mit ihren kirschroten Blüten blühe die winterharte ‘Merci Fleuri’ bis in den Herbst hinein und eigne sich mit ihrem kompakten Habitus besonders für die Verwendung in Schalen oder als Tisch-Schmuck.

Kientzler legt Akzent auf zwei neuere Produktgruppen

Ein erneuter Akzent liegt am Stand von Kientzler auf zwei neueren Produktgruppen: Mit ihrem kompakten Wuchs sind die Pocket-Calibrachoen aus eigener Züchtung prädestiniert für die Bepflanzung von Schalen und kleinen Arrangements. Während ihrer ersten Saison haben Calibrachoa Pocket bei Produzenten sehr gut abgeschnitten und sich bei den Verbrauchern im Hitzesommer 2019 bestens bewährt, so die Erfahrung von Kientzler. Neu im Sortiment sind die Sorten ‘Rose’ sowie ‘Apricot Eye’ (experimentell), weitere Farben sind in unmittelbarer Vorbereitung.

Bereits in ihrer zweiten Saison zählen die Hippo-Hypoestes zu unverzichtbaren Gestaltungselementen im Trendblätter-Sortiment, so Kientzler. Hypoestes Hippo beeindrucke in Kombination und auch ausgepflanzt im Beet den kompletten Sommer über, bevorzugt auf halbschattigen Standorten. Neu im Sortiment ist die Sorte ‘Rose’ mit flamingofarben marmorierten Blättern.

Pollen- und Nektarlieferanten unter dem Label „Gut für Uns“

Das Label „Gut für Uns“ kennzeichne besonders wertvolle Pollen- und Nektarlieferanten für bestäubende Insekten. „Gut für Uns“ erleichtere Kunden, die aktiv für den Erhalt der heimischen Fauna beitragen wollen, die Kaufentscheidung. Kientzler-Neuheiten auf dem Insekten-Speiseplan sind die Ziersalbei-Neuheiten ‘Rockin Sky Blue’ und ‘Ignition Fuchsia’ sowie Gomphrena globosa ‘Truffula Pink’ (experimentell). Das Konzept-Etikett mit der Kochmütze steht für das optisch-kulinarische Kräuterlust-Konzept. Ein Schwerpunkt liege in der Entwicklung verwendungsorientierter Dreierkombinationen, passend zum Trend um das Selbermachen, so zum Beispiel TrioMio für die Sirup-Gewinnung, die Teezubereitung oder zur Herstellung eigener Kräuterbutter.

Am Stand gezeigt werden auch die Mandevilla-Sorten der Bella-Serie, die den Sommer mit großen geöffneten Blüten in leuchtenden Farben bereichern. Kientzler liefert Rohware im 10,5 cm-Topf von diesen Spitzensorten, die im Langtag keine unerwünschten Ranken ausbilden.

Weitere Informationen zur IPM und den dort vertretenen Ausstellern finden Sie im TASPO MesseJournal, das am 24. Januar zusammen mit der TASPO 04/2020 erscheint.

Cookie-Popup anzeigen