Alle News

Feuerbestattung: Mancherorts eine drastische Zunahme

Die kommunalen Friedhöfe sollten in stärkeren Wettbewerb untereinander treten, indem sie sich auch für die Bestattung von Ortsfremden öffnen. Außerdem müssten sich die Kommunen schneller als bisher auf das geänderte Bestattungsverhalten einstellen.

Aeternitas und der Steuerzahlerbund NRW erwähnten dies bei der Vorstellung ihrer neuen nordrhein-westfälischen Friedhofsgebühren-Studie. Nebenbei wurde in Zusammenhang mit der Studie nämlich deutlich, wie stark sich in manchen Städten die Zunahme der Feuerbestattungen weiter beschleunigte. In Dortmund sei der Feuerbestattungsanteil von 48 Prozent im Jahr 2003 auf 65 Prozent in 2006 gestiegen. In Unna machen die Feuerbestattungen jetzt 57 Prozent aus, nachdem es 2003 noch 39 Prozent waren.