Alle News

Finanzinvestoren entdecken Kleingärten

Im Vorfeld des Kleingärtnerkongresses 2009 „Kleingärten in der Stadt 2020“ vom 4. bis 5. Juni in Potsdam hat der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde in Berlin (BDG), Dr. Achim Friedrich, auf die Bedrohung der Kleingärten durch private Investoren und die Verantwortung der Kommunen aufmerksam gemacht. „Der Verkauf von Kleingärten ist ein Angriff auf ein Kulturgut. Kleingärten leisten einen enormen Beitrag zum städtischen Leben und müssen von den Kommunen geschützt werden. Wir fordern, dass die Kommunen die Flächen selber kaufen oder durch Bebauungspläne sichern“. Zunehmend seien es junge Familien mit Kindern, die es in die mehr als 15.000 Kleingartenvereine zieht.

Im Rahmen des Kongresses „Kleingärten in der Stadt 2020“ diskutieren Experten gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verwaltung über die zukünftige Rolle der Kleingärten in der Stadtentwicklung. Mehr unter www.kleingaertnerkongress.de