Alle News

Fleuronova firmiert jetzt unter Volmary

Wie Volmary jetzt bekannt gab, hat das Züchtungs- und Jungpflanzen-Unternehmen bereits Anfang August die eigene Jungpflanzen-Produktionsfirma Fleuronova Pflanzen GmbH in Senden mit der Volmary GmbH (Münster) zusammengeführt.

Moderne Jungpflanzenanzucht in Senden auf Mobiltischen mit Gitterböden in Breitschiffhäusern. Foto: Gabriele Friedrich

Mit diesem Schritt will sie die Effizienz und Kundenzufriedenheit auch im internationalen Geschäft steigern, ohne dabei die bisherigen Standorte aufzugeben. Der Geschäftsbetrieb gehe unverändert weiter, bestehende Abmachungen und laufende Verträge werden fortgesetzt. Auch bleiben die gewohnten Anlieferadressen und Ansprechpartner erhalten, so Volmary.

Die Fleuronova-Pflanzen GmbH wurde 1998 gegründet. Das Unternehmen produziert in Senden, Coesfeld-Lette und Billerbeck-Beerlage Jungpflanzen aus generativer und vegetativer Vermehrung, unter anderen in den Bereichen Beet- und Balkonpflanzen, Stauden, Freiland-Schnittblumen, Gemüse und Kräuter.

Mittlerweile stehen am Standort Senden rund 31.000 Quadratmeter Hochglasfläche für die Produktion sowie rund 12.000 Quadratmeter Hallenfläche für Steck-, Pikier- und Versandarbeiten, in Billerbeck und Coesfeld-Lette stehen weitere 35.000 Quadratmeter Glasfläche zur Produktion zur Verfügung.

Dabei ist der Betrieb in Senden auf die generative Vermehrung spezialisiert, in Coesfeld und Billerbeck mehr auf den vegetativen Bereich.

Mutterpflanzenbetriebe sind in der Türkei und Kenia angesiedelt. Aussaaten und Stecklinge werden im Münsterland bewurzelt, kommissioniert und nach ganz Europa an die Kunden verteilt.

Es sind hoch spezialisierte Jungpflanzenbetriebe mit modernen Aussaatstraßen und Pikierautomaten, Breitschiffhäusern mit Zusatzlicht sowie Cabriohäusern zum Abhärten. Hohe Rohrheizung mit Transportsystem für Mobiltische, Energieschirme und Ventilatoren sowie technisches Kohlendioxid zählen zur weiteren Ausstattung. (fri)