Alle News

FLL-Forschungsforum: Fokus liegt auf dem Wert von Grün

In zweijährigem Turnus veranstaltet die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) nun zum dritten Mal mit vielen Partnern das Forschungsforum Landschaft. Die nächste Veranstaltung findet am 1. und 2. März 2012 in der Hochschule Osnabrück statt und steht unter dem Leitthema „Grün (ver)kaufen: Funktion – Image – Statussymbol“.

Hintergrund für diesen Vorschlag bildet die Situation, dass der Wert/die Bewertung von Grün häufig nicht ausreichend mit belastbaren Zahlen belegt werden können. Weil der monetäre Nutzen von Grün nur allgemein formuliert werden kann, fällt das Grün in der Abwägung dann häufig „hintenüber“.

Verschiedene Wissenschaftler und Praktiker arbeiten bereits daran, den Wert von Grün mit belastbaren Zahlen zu verbinden. Über die vielfältigen Überlegungen, Methoden oder Ergebnisse möchte die FLL gern informieren und diskutieren.

Fünf Themenblöcke sind vorgesehen, in denen Forschungsansätze oder -ergebnisse präsentiert und darüber diskutiert werden kann.

Themenblock „Methodik“ (zum Beispiel welche Methoden gibt es, wer arbeitet woran?)

Themenblock „Funktion“ (beispielsweise Feinstaubbindung/Verdunstungskühlung/Beschattung von Fassadenbegrünung, Parkrasen, Bäumen, Straßenbegleitgrün)

Themenblock „Image“ (zum Beispiel Grün fürs Image von Firmen, Städten)

Themenblock „Luxus“ (Begrünungen an/in öffentlichen Gebäuden/Firmenbauten mit besonderer Wertigkeit, Ausstattungen von Grünflächen)

Themenblock „Neues aus der Forschung, Offenes Forum“

Neben Forschungseinrichtungen ist ausdrücklich auch die Teilnahme von Praktikern und Fördermittelgebern erwünscht, um gemeinsam ein funktionierendes Netzwerk zu bilden.

Interessierte Forschungsinstitute können Daten von ihrer Institution, über ihre Arbeit sowie Personen angeben; diese werden von der FLL wieder in einem Erhebungsbogen in einige übersichtliche Tabellen zusammengeführt.

Vorschläge eigener Vorträge oder Poster zu dem oben genannten Leitthema können bei der FLL eingereicht werden.

Ansprechpartner ist Jürgen Rohrbach, Tel.: 0228-965010–0, E-Mail: info(at) fll.de.