Alle News

Bundesgartenschau sorgt für Beschäftigung

Die Bundesgartenschau (Buga) 2009 hat nach Angaben der Buga eine Entlastung des Arbeitsmarktes gebracht. Grundlage dafür war eine enge Zusammenarbeit der Buga GmbH mit der Agentur für Arbeit und der Arbeitsgemeinschaft zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arge) in der Landeshauptstadt Schwerin. Es entstanden 134 so genannte "Arbeitsgelegenheiten mit Entgelt" und 53 Stellen als Ein-Euro-Job. Auch die Hilfebedürftigkeit sei dank der Bundesgartenschau deutlich zurückgegangen. Fast 1,6 Millionen Euro weniger Ausgaben für das Arbeitslosengeld II, so Joachim Tag, Geschäftsführer der Arge Schwerin. Weitere positive Effekte gab es auf dem ersten Arbeitsmarkt bei anderen Unternehmen.