Alle News

Florensis kooperiert mit Combinations

Eine strategische Zusammenarbeit mit Wirkung zum 1. Oktober 2013 haben Florensis und Combinations in Bezug auf die Produktion von Ausgangsmaterial für ein- und mehrjährige Topf- und Beetpflanzen bekannt gegeben. Bestandteil dieser Zusammenarbeit ist, dass Florensis den Verkauf von Topf- und Beetpflanzen aus Saat von Combinations übernimmt. 

Florensis ist Zierpflanzenzüchter und Produzent/Distributionsbetrieb von Jungpflanzen aus Saatgut und Stecklingen mit Sitz im niederländischen Hendrik-Ido-Ambacht und Produktionsstandorten in den Niederlanden, Portugal, Kenia und Äthiopien. Combinations ist Produzent von Ausgangsmaterial für den Anbau von Gemüse und Zierpflanzen mit Sitz im niederländischen ‘s-Gravenzande und verschiedenen Produktionsstandorten. Beide Unternehmen beliefern ganz Europa. 

Wie aus der gemeinsamen Mitteilung hervorgeht, verstärkt Florensis durch die Kooperation seine Position auf dem internationalen Markt für Ausgangsmaterial. Durch die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Jungpflanzenproduktion könne die Produktionsvolumen noch besser auf mehrere, hoch qualifizierte Produktionsstandorte verteilt werden. Durch gegenseitiges Nutzen des Know-hows und der Erfahrung versprechen sich beide Partner auch die Produktion und der Produktentwicklung weiter zu optimieren. Combinations werde insbesondere die Produkte für Florensis produzieren, mit denen Combinations über viele Jahre erfolgreich war; genannt sind beispielsweise Helianthus, Viola, Lavendel oder Cyclamen. 

Die Produktion soll zunächst komplett am Standort von Florensis in Hendrik-Ido-Ambacht zusammengefasst werden. Ab Mitte Januar werde Combinations dann Jungpflanzen für Florensis produzieren. 

Für die Arbeitsplätze beider Betriebe, so heißt es weiter, werde die Übernahme der Topf- und Beetpflanzen-Aktivitäten von Combinations so gut wie keine direkten Folgen haben. 

Wie Martin Noordam von Combinations erläutert, könne sein Unternehmen durch die strategische Zusammenarbeit und die Übertragung der Topf- und Beetpflanzen-Aktivitäten an Florensis „noch hochwertigere Produkte in großen Volumen produzieren. Mit dem letztendlichen Ziel, den Endkunden optimal zu bedienen.”

Herman Hamer von Florensis ergänzt, „Florensis sehe mit der Übernahme der Topf- und Beetpflanzen- Aktivitäten und durch die Zusammenarbeit in Produktbereichen gute Möglichkeiten, dies für alle Beteiligten, Kunden, für Combinations und Florensis; zu einem Erfolg zu machen. Florensis baut dadurch von einer soliden Basis aus seine Produkte und Dienstleistungen für Topf- und Beetpflanzenanbauer noch weiter aus.” (ts)