Floridimex: Jetzt auch für Sauerkirsche und Tomate

Veröffentlichungsdatum:

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat nach Angaben von Spiess-Urania Chemicals für den Wachstumsregler Floridimex 420 zwei weitere Anwendungsgebiete festgesetzt. Neben der "Ernteerleichterung an Sauerkirsche" ist dies die "Reifebeschleunigung an Tomate im Gewächshaus", berichtet der Anbieter. Bereits zugelassen ist der Wachstumsregler den Angaben zufolge auch für einige andere Anwendungsgebiete, die für den Zierpflanzenbau wichtig sind. Dies sind die "Förderung der Triebbildung an Dendranthema x grandiflorum (Chrysanthemum-indicum-Hybriden)" und die "Förderung der Triebbildung an Pelargonium zonale Mutterpflanzen". Weitere Anwendungsgebiete betreffen den Obstbau: "Förderung der Blütenbildung an Apfel (Ertragsanlagen)" und "Ernteerleichterung von Sauerkirschen". Bei Floridimex 420 handelt es sich laut Herstellerangaben um eine konzentrierte Formulierung der 2-Chlorethylphosphonsäure (Ethephon). Das Präparat durchdringe den Pflanzenorganismus und zersetze sich unter Bildung des Phytohormons Ethylen.

Cookie-Popup anzeigen