Alle News

Floriga soll einmalig im Herbst stattfinden

, erstellt von

Nach wie vor stehen Messe- und Veranstaltungsabsagen an der Tagesordnung. Im September soll die Floriga die Messe Leipzig nach aktuellen Planungen in ein spätes, herbstliches Blütenmeer verwandeln. Die Veranstaltung soll demnach einmalig am 5. September 2021 und parallel zur Cadeaux stattfinden.

Mit umfassenden Hygienekonzept soll die Floriga am 5. September stattfinden. Foto: Leipziger Messe GmbH/ Tom Schulze

Angebot für die Grüne Branche

Unter dem Titel Floriga autumnal soll die Messe Leipzig im September in ein herbstliches Blütenmeer verwandelt werden und Floristen und Gärtnern ein attraktives Angebot für die späte Saison bieten. Parallel zur Cadeaux will man hier in Kooperation mit der Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen mbH der Grünen Branche ein emotionales Highlight für direkte Kommunikation und fachlichen Austausch in herausfordernden Zeiten zur Verfügung stellen.

Angepasstes Format für den Herbst

350 Aussteller und Marken sowie 8.000 Fachbesucher sollen auf beide Messen eingeladen werden, denen ein erprobtes Hygienekonzept zugrunde liegt, welches flexibel auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden könne. Seine Feuertaufe hatte das Konzept bereits auf der Herbst-Cadeaux, wo es sich als praktikabel und sicher erwiesen habe. Dazu gehören unter anderem die Online-Registrierung aller Fachbesucher, breitere Gänge und gute Belüftung in den Ausstellungshallen, Masken-Automaten und ausreichend Desinfektionsspender. Die Sicherheit von Besuchern, Ausstellern und Messeteam der Floriga stehe somit an erster Stelle. In der bewährten Kombination aus Produktpräsentation und Direktverkauf bilden die Ausstellungsbereiche Advents- und Weihnachtsfloristik, Zierpflanzen, Baumschulwaren und Stauden sowie Floristenbedarf die Schwerpunkte. Ergänzt werde das Angebot in diesem Jahr zudem durch Zubehör für Fachgeschäfte, Gartenbaubedarf und Ausbildung. Auch soll eine Sortenschau einen Überblick über die Pflanzen bieten, die dann im Frühjahr als Jungpflanzen verkauft werden können.

„Mussten dieses Jahr neu denken“

„Traditionsgemäß treffen sich Floristen, Gärtnereien, Gartenbaubetriebe und Fachhandel eigentlich im Frühjahr. Doch dieses Jahr mussten wir neu denken – und freuen uns, dass die Leipziger Messe flexibel reagiert und die Fachbörse in den Herbst verlegt hat. Eine tolle Chance, Saison-Highlights sowie das Advents- und Weihnachtssortiment zu präsentieren", erklärt Tobias Muschalek, Geschäftsführer des Gartenbauverbands Mitteldeutschland e. V. und Partner der Floriga.

Cookie-Popup anzeigen