Alle News

Florimex: weiterer prominenter Blumengroßhändler geht in die Knie

Nach Ciccolella ist ein weiterer großer und weltweit agierender Blumengroßhändler in großen Schwierigkeiten. Wie die niederländischen Fachmedien berichten, könnte ein Konkurs der Florimex bevorstehen. 

Florimex hat momentan keine Einkünfte mehr, da das Unternehmen nicht mehr über die Flora Holland, weder über die Uhr noch über PlantConnect einkaufen kann. Diese hatte am Dienstag ihre Anlieferer gewarnt, dass die Versteigerung nicht länger für Zahlungen der Florimex garantieren wolle. Dies geschehe auf Warnung der ABN Amro-Bank. Die Warnung galt für alle Betriebsbereiche der Florimex. Einkäufer von Ware, die bestellt ist oder bereits unterwegs war, sollten unbedingt mit der Versteigerung Kontakt aufnehmen.

Selbstverständlich habe FloraHolland bei Einkäufern Geld ausstehen, auch bei Florimex. Dem 14-Tages-Kredit von 1,5 Millionen Euro stünden jedoch Sicherheiten gegenüber, entsprechend sei das Risiko für FloraHolland begrenzt.

Von einem möglichen Konkurs von Florimex seien Anlieferer und Abnehmer unterschiedlich betroffen. In der Vergangenheit habe sich gezeigt, dass beim Konkurs eines Unternehmens die Geschäfte schnell von Mitbewerbern aufgegriffen werden. Die Branche bewege sich in einem Wettbewerbsmarkt, die FloraHolland erwartet auch jetzt wieder eine rasche Stabilisierung. (fri)