Alle News

Florist erringt Bronze bei Berufsweltmeisterschaft

, erstellt von

Jubel: Der 18-jährige Florist Tobias Niefenecker hält stolz die Bronzemedaille in die Kamera. Mit ihm freuen sich Simon Rehm, Lukas Prell, Nathanael Liebergeld, Pascal Gottfried und Dennis Behrens, die alle während der WorldSkills Competition, den Berufsweltmeisterschafften im brasilianischen Sao Paulo, Edelmetall einsammelten.

Im Weltmeister-Flugzeug zu den WorldSkills

Offensichtlich hatte sich die Anreise in die brasilianische Metropole mit ebenjenem Flugzeug gelohnt, in dem auch die Fußballweltmeister im vergangenen Jahr saßen. „Wir waren hoch motiviert angereist und unsere jungen Fachkräfte aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung hatten sich intensiv auf Sao Paulo vorbereitet und viel vorgenommen“, so Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany.

Florist mit Bronze, zwei Weltmeister im Team Germany

Während Florist Tobias Niefenecker seinen Berufsstand mit einer Bronzemedaille mehr als würdig vertrat, konnten Zimmerer Simon Rehm (Bayern) und Sanitärinstallateur Nathanael Liebergeld (Sachsen) sogar den Weltmeistertitel ihres Faches erringen. Die Betonbauer Dennis Behrens (Niedersachsen) und Pascal Gottfried (Bayern) gewannen Silber. Ebenfalls Vizeweltmeister darf sich Stuckateur Lukas Prell (Nordrhein-Westfalen) nennen. Zudem sammelte das Team 17 Exzellenzauszeichnungen ein.

Das Team der Landschaftsgärtner konnte sich leider nicht aufs Treppchen vorarbeiten, sicherte sich für herausragende Leistungen aber eine der Medaillen für Exzellenz und landete in der Gesamtwertung auf Rang sechs, wie der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) meldet.

Tamara Kaufmann und Rouven Förschner vom Ausbildungsbetrieb Wagner Gärten (Neresheim-Schweindorf) kämpften demnach bis zuletzt um einen der ersten drei Plätze. „Leider hat es zum Schluss nicht ganz für das Siegertreppchen gereicht, trotzdem haben Tamara Kaufmann und Rouven Förschner in Brasilien eine absolut klasse Leistung gezeigt. Nicht nur die beiden, auch unsere gesamte Branche kann zurecht stolz darauf sein“, so BGL-Präsident August Forster.

10.000 Zuschauer und 1.200 Teilnehmer

Die Konkurrenz während der WorldSkills in Sao Paulo war groß, immerhin nahmen 1.200 junge Berufstätige im Alter von bis zu 22 Jahren aus 59 Regionen an der Weltmeisterschaft teil. Die WorldSkills Competition fand zum ersten Mal in Südamerika statt, rund 10.000 Menschen verfolgten die Wettkämpfe live in der Arena Ibirapuera Gymnasium.