Alle News

Floristen: Michael Liebrich holt Meistertitel

, erstellt von

Michael Liebrich ist neuer Deutscher Meister der Floristen. Der 29-Jährige konnte am Wochenende mit seinen fünf Wettbewerbsbeiträgen die Fachjury aus namhaften Floristik-Experten überzeugen und den Titel nach Baden-Württemberg holen.

Neuer Deutscher Meister der Floristen: Michael Liebrich aus Baden-Württemberg. Foto: Yves Sucksdorff/Fleurop

Zusatzpreise für neuen Deutschen Meister

„Die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft hat wahnsinnig viel Zeit und Energie gekostet. Aber es hat sich gelohnt! Es waren zwei tolle Tage hier in Berlin“, so der frischgebackene Deutsche Meister. Für zwei von Liebrichs Arbeiten gab es zusätzlich Ehrenpreise – den NFD-Award der japanischen „Nippon Flower Designer‘s Association“ für die „Beste Überraschungsarbeit“ sowie eine Reise nach Ecuador von Hauptsponsor FleuraMetz für die „Beste Straußarbeit“.

Zusammen mit seinen neun Mitbewerbern um den Deutschen Meistertitel hatte sich Liebrich am 17. und 18. August in den Potsdamer Platz Arkaden den fünf Wettbewerbsaufgaben gestellt. Unter dem Meisterschaftsmotto „Be real“ waren ein Raumschmuck zum Thema „Digital illusion meets reality“, eine „Eat together – offline chatten“-Tischdeko, eine Freie Kreativarbeit zum Thema „Popular hashtags“, ein „Perfectly Imperfect“-Blumenstrauß sowie eine Überraschungsarbeit zu fertigen.

DMF – die Rangliste

Am Ende standen folgende Platzierungen der zehn teilnehmenden Landesmeister fest:

  1. Michael Liebrich, Baden-Württemberg
  2. Heiko Steudtner, Sachsen
  3. Franziska Strobl, Bayern
  4. Christina Müglich, Hessen
  5. Andrea Knutas, Sachsen-Anhalt
  6. Dominique Herold, Berlin/Brandenburg
  7. Anna-Lore Petersen, Fachverband Nord (Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern)
  8. Carolin Fricke, Rheinland-Pfalz
  9. Kristina Hommers, Nordrhein-Westfalen
  10. Janica Hölscher, Niedersachsen

Der hinter Liebrich zweitplatzierte Sachse Heiko Steudtner konnte sich für die „Beste Freie Kreativarbeit“ eine Reise in die Pfalz sowie für den „Besten Raumschmuck“ eine mit 2.205 Kristall-Swarovski-Steinchen verzierte Schlumberger-Sektflasche sichern.

Liebrich will floristischen Nachwuchs fördern

Als neuer Deutscher Meister möchte Liebrich unter anderem Nachwuchsfloristen unterstützen und motivieren. „Der floristische Beruf ist so vielfältig erfüllend, dass er es verdient hat, mehr in den Fokus gerückt zu werden“, so der Baden-Württemberger, der den bis dato amtierenden Deutschen Meister Stephan Triebe (Hamburg) in seinem Amt ablöst.

Parallel zur Deutschen Meisterschaft der Floristen fand in Berlin der Fleurops Junge Wilde Azubi-Cup statt, bei dem der floristische Nachwuchs ins Rennen ging. Die Nase vorn hatte am Ende das Team aus Theresa Dinkgrefe und Evelin Schmidt.