Alle News

"Flower Festival" und Angelart

Mehr als 1200 Besucher an drei Tagen konnte die Firma Fides zu ihrer als "Fides Flower Festival" gekennzeichneten Flower Trials-Präsentation in De Lier begrüßen. Das Unternehmen feierte sein 40-jähriges Jubiläum, rückte aber auch Sortimentsneuheiten ins Blickfeld. Im Oktober 1967 gegründet, hatte sich die Firma Fides zunächst auf Chrysanthemen konzentriert. Ende der siebziger Jahre kam Kalanchoe als zweite Kultur hinzu. Heute spielen bei dem Unternehmen in De Lier auch diverse Beet- und Balkonpflanzarten eine wichtige Rolle. So kam mit der Übernahme von Merite im Jahr 2001 die Züchtung von Pelargonien und Osteospermum ins Haus Fides. Impatiens, Topfdahlien und Petunien sind weitere wichtige Kulturen. Zuletzt kamen die Nemesien mit der neuen Serie Angelart dazu. Zum 1. September 1993 hatte der japanische Konzern Kirin die gesamten Anteile der Firma Fides erworben. Auf der Lohn- und Gehaltsliste von Fides stehen insgesamt etwa 1.600 Personen, davon 170 in den Niederlanden. Produktionsstätten sind in Holland, Kenia, Uganda, Tansania, Costa Rica, Südafrika sowie den USA. Die neue Nemesien-Serie Angelart umfasst zunächst sieben Farben. Es sind duftende große Blüten. Halbhängender Wuchs! Ferner bezeichnet Fides die Angelart-Nemesien als hitze- und regenbeständig. Beim Beetpflanzentag in Veitshöchheim wurden vor allem die gelbe 'Angelart Peach' und die kompakt wachsende 'Angelart Orange' gelobt. Bei Topftermin in Kalenderwoche 9 waren die Angelart-Nemesien in Veitshöchheim nach sechs bis sieben Wochen Kulturzeit verkaufsfertig.

Cookie-Popup anzeigen