Alle News

Forschung: Neues Tomatenvirus identifiziert

In Mexiko wird der Tomatenanbau durch die sogenannte Marchitez-Krankheit empfindlich gestört. Forscher aus dem niederländischen Wageningen konnten den Verursacher der Krankheit nun identifizieren. Das Virus ist nah verwandt mit dem in Spanien auftretenden Torrado-Virus. Auch dieses Virus ist erst kürzlich von den niederländischen Forschern identifiziert worden. Der nun als "tomato marchitez virus" bezeichnete Erreger verursacht an Tomaten Blattnekrosen und starke Fruchtschäden. Ein Überträger des Virus sind Weiße Fliegen. Die niederländischen Forscher hatten Proben sowohl aus Mexiko als auch aus Spanien untersucht und fanden darin bisher unbekannte Viruspartikel. Es stellte sich heraus, dass es sich in beiden Fällen um neue Viren handelt, die für den Tomatenanbau von Bedeutung sind.