Alle News

Wollemi-Pine sponsert Naturschutzflächen

Zu den wenigen Standorten, an denen es in Deutschland eine der lange Zeit für fast ausgestorben gehaltenen Wollemi-Pine zu sehen gibt, gehört seit Mitte Mai auch der Botanische Garten Hamburg.

Prof. Loki Schmidt, Ehefrau des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt, zeigte sich begeistert und legte bei der Pflanzung der 1,60 Meter großen Attraktion selbst mit Hand an. Loki Schmidt nahm außerdem als Schirmherrin der Stiftung Naturschutz Hamburg zusammen mit dem Geschäftsführer der Stiftung Dr. Johannes Martens für die Stiftung einen Scheck über 9900 australische Dollar aus der Versteigerung erster Nachzuchten der Wollemi-Pine und übergeben von Garry Grüber sowie Alexander Kientzler (beide vom Züchtungshaus Kientzler) entgegen. Hiermit sollen Grundstücke in Deutschland, an denen bedrohte Pflanzenarten vorkommen, erworben und langfristig geschützt werden.