Alle News

Forschungszentrum: Entscheidung für Leipzig gefallen

Die Regierungsfraktionen haben sich im Koalitionsvertrag darauf verständigt, ein Deutsches Biomasse-Forschungszentrum (DBFZ) zu gründen, das seinen Sitz in den neuen Bundesländern haben soll. Seit 24. Juli 2007 steht offiziell fest: Das Deutsche Biomasseforschungszentrum kommt nach Leipzig. Es ist vorgesehen, das DBFZ zum 1. Januar 2008 als gemeinnützige GmbH in Leipzig einzurichten. Das BMELV wird im Wege der institutionellen Förderung die Grundfinanzierung des DBFZ auf bringen. Nach dem Regierungsentwurf des Haushalts 2008 stellt das BMELV für die Gründung des DBFZ zunächst vier Millionen Euro zur Verfügung. Es sollen Stellen für bis zu 80 Beschäftigte geschaffen werden. Das DBFZ wird die Aufgabe haben, Forschung und Entwicklung, insbesondere wissenschaftlich experimentelle Arbeiten im Bereich der energetischen Nutzung land- und forstwirtschaftlicher Biomasse zu betreiben. Das DBFZ wird mit renommierten wissenschaftlichen Einrichtungen kooperieren und Zentrum eines anwendungsorientierten Forschungsnetzes werden.

Cookie-Popup anzeigen