Alle News

Friedhofsgärtner: Gießservice bei Dauergrabpflege oft enthalten

Bei den Friedhofsgärtnern ist in Dauergrabpflegeverträgen das Gießen oftmals bereits enthalten. Denn solche Verträge zeichneten sich ja gerade dadurch aus, dass der Festpreis für den Kunden alles abdeckt, so Jörg Freimuth vom Bund deutscher Friedhofsgärtner. Die durch die anhaltende Hitze und Trockenheit bedingten Mehrkosten beim Wässern würden also bei diesen Dauerpflegeverträgen in der Regel nicht ausgeglichen.

Der aktuell hohe Gießbedarf schmälert laut Freimuth somit den Ertrag. Doch wäre es der falsche Weg, solche Leistungen herauszunehmen. Bei Neuanlagen, die noch nicht eingewachsen sind, geschehe zusätzliches Wässern oft im Dialog. Reine Neuanlagen ohne zumindest eine Jahrespflege seien aber auch eher selten.

Der Gießservice ist nach Informationen auf der Internetseite der Friedhofsgärtner und der Treuhandstelle www. grabpflege.de oft bei dieser Jahresgrabpflege enthalten. Doch den Gießservice gebe es auch ohne einen solchen Vertrag, heißt es weiter. "Vor allem in den Sommermonaten eine ernorme Erleichterung - fragen Sie bei Ihrem Friedhofsgärtner nach", lautet die Empfehlung auf der Internetseite.

Es gibt laut Freimuth immer wieder Friedhofsgärtner, die gezielt durch Mailings oder Werbeaussendungen auf den Gießservice hinweisen. Doch auf dem Friedhof lasse sich aktuell doch der ein oder andere schwer Gießkannen tragende Besucher auf diesen Service ansprechen und vielleicht als neuer Kunde für diesen Service gewinnen.