Alle News

Friedhofsgärtner: Kein gewählter Vorsitzender, aber drei neue Beisitzer

Nicht frei von Überraschungen verliefen bei der Bundesarbeitstagung vom 10. bis 12. Januar in Stuttgart die Wahlen für den gemeinsamen Vorstand des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) sowie der Arbeitsgemeinschaft Friedhofsgärtner-Genossenschaften und Treuhandstellen (Arge). Dirk Gertzmann hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, nach sechsjähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl zu stehen. Trotzdem hatte sich kein Kandidat für das Ehrenamt des Vorsitzenden finden lassen. Deshalb leitet Karl Wolf (Wiesbaden), der stellvertretende Vorsitzende, die beiden Verbände jetzt kommissarisch. Dies soll auf ein Jahr begrenzt sein. Bei der nächstjährigen Bundesarbeitstagung im Januar 2006 in Rust wird ein neuer Vorsitzender gewählt. Aus dem Geschäftsführenden Vorstand von BdF und Arge zurückgetreten ist Josef Terfrüchte, Geschäftsführer der Friedhofsgärtner-Genossenschaft Köln. Als sein Nachfolger in diesem Gremium kommt Stefan Friedel, Geschäftsführer der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen, zum Zuge. Einen neuen Weg auf ihrer Suche nach einem künftigen Vorsitzenden gehen die Friedhofsgärtner, indem sie den Vorstand um drei zusätzliche Beisitzer erweiterten: Ulrich Fernau, Gerhard Lang, Gert Schirmer, alle drei kommen aus Frankfurt/Main.