Alle News

Fuchsia arborescens: Eine Zentralamerikanerin mit besonderem Charme

Am Tag der offenen Tür der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) Hannover-Ahlem, Ende August vergangenen Jahres, war es mal wieder soweit. Einige Besucher, die die Gelegenheit nutzten, sich auf dem ansonsten für Laienpublikum verschlossenen Gelände umzusehen, fragten gezielt nach einer wunderschönen großen Pflanze, die in einer Kübelpflanzkombination für den Schatten verarbeitet war. „Das soll eine Fuchsie sein?“, so lautete die Reaktion auf die Auskunft, dass es sich dabei um Fuchsia arborescens handelt. Aber nicht nur dem Laien, sondern auch dem Fachmann ist diese attraktive Pflanze häufig nicht bekannt. Anlass genug, diese Besonderheit mit bisher nicht veröffentlichten Untersuchungen aus dem Jahr 2001 vorzustellen. Mehr dazu lesen Sie in der aktuiellen TASPO.