Alle News

Fünf neue Obstarten im Saatgut-Verkehrsgesetz

Fünf Obstgattungen beziehungsweise -arten, die an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen haben, werden in das amtliche deutsche Artenverzeichnis aufgenommen. Dem hat der Bundesrat mit der Billigung der Änderung der Anbaumaterialverordnung und der Novelle über das Artenverzeichnis zum Saatgutverkehrsgesetz zugestimmt. Bei den betroffenen Obstarten handelt es sich um die Esskastanie, Feige, Bitterorange, Kumquat sowie die Heidel- und Preiselbeere. Betriebe, die diese Pflanzenarten zu gewerblichen Zwecken in Verkehr bringen oder einführen, müssen sich nun registrieren und durch die zuständigen Behörden kontrollieren lassen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium schätzt die Kosten für die Registrierung jeweils auf etwa 50 Euro und erwartet daher keine Auswirkungen auf die Preise.