Alle News

Fünf Verbände kooperieren

Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung am 2. März 2008 in Leipzig wollen die Gartenbauverbände der neuen Bundesländer (außer Mecklenburg-Vorpommern) ihre Zusammenarbeit auf eine neue Basis stellen. Sie sei durch gegenseitige Wertschätzung, Abstimmung auf Augenhöhe und gegenseitige Akzeptanz geprägt, heißt es in dem dreiseitigen Papier, wobei die gemeinsamen Ziele des Berufsstandes im Mittelpunkt stünden. Jeder Verband behalte seine juristische Eigenständigkeit. Zu den gemeinsamen Vorhaben zählen regelmäßige Konsultationen und Erfahrungsaustausch der ehrenamtlichen Gremien und der Geschäftsführer und die gegenseitige ehren- und hauptamtliche Vertretung und Entsendung in Arbeitsausschüsse des Zentralverbandes Gartenbau. Fortgesetzt wird die bereits praktizierte Organisation von länderübergreifenden Fachveranstaltungen und die Entwicklung gemeinsamer Projekte. Hier gehe es vor allem darum, die wirtschaftliche Situation der Verbände zu verbessern.