Alle News

Für freie Überläufe: Laubfangkörbe

Damit auf den (Flach-)Dächern die Überläufe nicht verstopfen und Regenwasser gut abfließen kann, hat die Firma Richard Brink (Schloß Holte Stukenbrock) Laubfangkörbe aus Edelstahl entwickelt. Durch ihr robustes Material halten sie Witterungseinflüssen wie direkter Sonneneinstrahlung und Temperaturwechseln sowie starken Belastungen dauerhaft stand. 

Um den Korb einzusetzen, bleiben die Spreizbeine zunächst ungespannt. Werkfoto

Richard Brink ergänzt mit den Laubfangkörben seine Drainage- und Entwässerungssysteme. Sie sind mit Durchmessern von 250 und 306 Millimetern erhältlich und können auch auf Dächern mit Grobkiesschüttungen von mehr als 20 Millimeter Durchmesser zum Einsatz kommen.

Mittels verspannbarer Spreizbeine werden die Laubfangkörbe fest im Überlaufrohr verankert, dafür ist nur ein Imbusschlüssel erforderlich. Die Spreizbeine des kleineren Korbes lassen sich von 100 auf 130 Millimeter ausspannen, die des größeren Korbes von 130 auf 190 Millimeter. Umgekehrt lässt sich der Korb mit wenigen Handgriffen entnehmen, um ihn zu revisionieren oder zu säubern. Auf diese Weise bleiben Abläufe auf Dächern dauerhaft frei und das Wasser kann so ungehindert abfließen. (ts)