Alle News

Gärtner & Floristen: Wie verdienen Azubis im Vergleich?

, erstellt von

Wie viel Geld verdienen angehende Gärtner und Floristen durchschnittlich in Deutschland und wie schneiden sie im Vergleich zu anderen Berufsgruppen ab? Das Bundesinstitut für Berufsbildung veröffentlichte gestern die Zahlen für das abgelaufene Jahr. Während die Gärtner im Mittelfeld der Verdienste unter den Auszubildenden liegen, landeten die Floristen am unteren Rand der Entgelte.

Gärtner, die sich in der Ausbildung befinden, verdienen im Vergleich mittelmäßig. Foto: Fotolia lightpost

Vergütung für Auszubildende: Gärtner im Mittelfeld

Spitzenverdiener unter den Auszubildenden waren die Maurer mit 1057 Euro brutto pro Monat im westlichen Teil der Republik und 861 im östlichen Teil Deutschlands. Angehende Gärtner verdienten im Westen 832 Euro und Osten 769 Euro. Die Gärtner gehören dem Berufszweig „Landwirtschaft“ an. Hier sind die Auszubildenden im Vergleich zum Durchschnitt mit dem Entgelt gut bedient. Angehende Landwirte verdienten 2015 im Schnitt 753 Euro im Westen der Republik und 638 Euro im Osten.

Nur angehende Friseure verdienen weniger als Floristen

Weniger positiv gestalten sich die Lohnzettel für Auszubildende der Floristik. Nur angehende Friseure (West 494 Euro / Ost 269 Euro) kommen im Bundesvergleich bei den Auszubildenden schlechter weg als Floristen, die 587 beziehungsweise 422 Euro im Monat brutto verdienten.
Das Bundesinstitut für Berufsbildung gruppiert die Auszubildenden der Floristik in den Zweig Industrie und Handel ein, in dem der durchschnittliche Verdienst 2015 für angehende Fachkräfte bei 901 beziehungsweise 826 Euro brutto lag. 

Grundsätzliche Betrachtung der Entwicklung der Ausbildungsvergütung

Im Vergleich zu 2014 stieg das Entgelt für Auszubildende um 3,7 Prozent im Westen und um 4,3 Prozent im Osten. Azubis verdienten in Deutschland im Schnitt folgendermaßen.

  • 1. Ausbildungsjahr: 751 Euro West / 689 Euro Ost
  • 2. Ausbildungsjahr:  826  Euro West / 765 Euro Ost
  • 3. Ausbildungsjahr: 915 Euro West / 842 Euro Ost
  • 4. Ausbildungsjahr: 942 Euro West / 919 Euro Ost

Grundlage für die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung bildete die tariflich geregelte Vergütung der jeweiligen Berufe.

Weitere Informationen und Schaubilder finden Sie auf der Webseite des Bundesinstituts für Berufsbildung.