Alle News

Gärtner Pötschke gewinnt Online-Handelspreis

, erstellt von

Der Garten- und Pflanzenversandhändler Gärtner Pötschke hat den Deutschen Onlinehandel-Award in der Kategorie DIY gewonnen. Damit wiederholt das in Kaarst ansässige Unternehmen seinen Vorjahreserfolg, wo es den Preis in der Kategorie „Garten & Heimwerken“ einheimsen konnte.

Das Re-Branding mit der zeitgemäßer interpretierten Figur des „Gärtner Pötschke“ ist im Online-Shop des Pflanzenversenders zu sehen. Foto: Screenshot

Mitbewerber müssen sich Gärtner Pötschke geschlagen geben

Wie bereits im Vorjahr, verwies die Gärtner Pötschke GmbH auch dieses Mal die in derselben Kategorie bewerteten Mitbewerber Hornbach und Baldur Garten auf die Plätze 2 und 3. Im Gesamt-Ranking des diesjährigen Deutschen Onlinehandel-Awards – angetreten waren 120 Online-Shops aus zehn Branchen – belegt der Garten- und Pflanzenversand den zehnten Rang.

Neben klassischen Erfolgsfaktoren im E-Commerce wie User Experience, Service, Preis-Leistung oder Sortiment würdigt der in diesem Jahr bereits zum achten Mal vom ECC Köln vergebene Deutsche Onlinehandel-Award zudem die Social-Media-Verknüpfung, das einheitliche Einkaufserlebnis über verschiedene Kanäle und Aspekte wie Vertrauen und Sicherheit der Online-Shops.

Gärtner Pötschke versendet bis zu 15.000 Pakete pro Tag

Punkten konnte Gärtner Pötschke in den Konsumentenbewertungen unter anderem mit Kundenzufriedenheit, Wiederkaufsabsicht, der Weiterempfehlungsbereitschaft und dem Performance-Index.

Bis zu 15.000 Pakete verlassen nach Angaben des seit 1912 aktiven Anbieters von Sämereien, Pflanzen und Garten-Lifestyle-Produkten für den Hobbygartenbau pro Tag die Unternehmenszentrale in Kaarst. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen dabei aktuell rund 200 festangestellte Mitarbeiter, die in der Saison von bis zu 150 Aushilfskräften unterstützt werden.

Erst in der vergangenen Woche hatte das in dritter Generation von Cornelia Pötschke-Kirchhartz geführte Familienunternehmen, das sich derzeit im Rahmen eines Insolvenzverfahrens neu strukturieren will, den Relaunch seiner weithin bekannten Marke verkündet. In diesem Zuge wurde unter anderem die vertraute Markenfigur des „Gärtner Pötschke“ modernisiert.

Marken-Relaunch mit groß angelegter Kampagne

„Die gelernte Gärtnerfigur ist Markendifferenzierung pur und den Pötschke-Kunden sehr vertraut. Deshalb lag es nahe, an dem Gärtner festzuhalten und ihn ins Zentrum der neuen Kommunikation zu rücken“, erklärt Andreas Ottensmeier, GF-Kreation bei Hamburger Agentur battery, die für den nach eigener Aussage führenden Distanzhändler für Pflanzen eine neue Markenpositionierung konzipiert hat.

Der Marken-Relaunch wird flankiert von einer jetzt startenden Saison-Kampagne, die den neuen Pötschke-Claim „Geklickt. Geschickt. Gepflanzt.“ transportiert und zu der unter anderem Print-Anzeigen, Plakatwerbung, Beileger in Tagezeitungen und Publikumszeitschriften sowie Radio-Spots gehören.