Alle News

Gärtner Pötschke: Online-Kurse für „Pflanzenflüsterer“

, erstellt von

Ihren „grünen Daumen“ mithilfe von videobasierten Online-Kursen trainieren – das können Nachwuchs- und Hobbygärtner jetzt in der „Digitalen Gartenschule“ von Gärtner Pötschke. Der Pflanzen- und Gartenfachversand bietet ab sofort zusammen mit den E-Learning-Experten von „Papagei – digital learning solutions“ interaktive Online-Kurse rund um die Pflanzenpflege an.

In der „Digitalen Gartenschule“ von Gärtner Pötschke können Pflanzenfreunde am Desktop-Computer, auf dem Tablet oder mobil über das Smartphone lernen. Foto: Georgia de Lotz/Unsplash

Viele Kunden haben Angst vor Fehlern im Umgang mit Pflanzen

„Wir haben immer wieder festgestellt, dass viele unserer Kunden Angst haben, im Umgang mit ihren Pflanzen etwas falsch zu machen“, so die Erfahrung von André Henseler, Geschäftsführer von Gärtner Pötschke. „Unser Ziel ist es, dass jeder, der Pflanzen liebt, die Möglichkeit hat, zum ‚Pflanzenflüsterer‘ zu werden. Deshalb wollen wir unser in über 100 Jahren erworbenes Wissen und unsere Kompetenz leicht verständlich und zielgruppenorientiert zur Verfügung stellen. Mit der ‚Digitalen Gartenschule‘ bieten wir unseren Kunden eine innovative Dienstleistung mit Alleinstellungsmerkmal.“

Online-Kurse mit Experten aus dem Team von Gärtner Pötschke

Zum Start werden in der „Digitalen Gartenschule“ zunächst vier Online-Kurse mit insgesamt 21 Videoeinheiten angeboten – „Mein kleines Zimmerpflanzen-1x1“, „Amaryllis – Pflegeanleitung für das ganze Jahr“, „Flaschengärten – alles rund um den neuen Trend“ und „So erblüht Ihre Orchidee“. Was Kunden rund um den richtigen Umgang mit Pflanzen wissen wollen, sei durch die Rückfragen im Kundendienst oder über die Social-Media-Profile von Gärtner Pötschke bekannt, erklärt das seit 2019 zur Weltbild-Gruppe gehörende Unternehmen. „So können wir unser Kursangebot passgenau auf die Wünsche unserer Kunden ausgerichtet konzipieren“, erklärt Henseler. Zu den Trainingsmodulen gehören den Angaben zufolge Videos mit Experten aus dem Gärtner-Pötschke-Team, Wissenstests und Übungen sowie zusätzliche Informationen und Pflegetipps, die heruntergeladen oder ausgedruckt werden können. Dabei sei es den Kursteilnehmern möglich, individuell und in ihrem eigenen Tempo am Desktop-Computer, auf dem Tablet oder mobil über das Smartphone zu lernen.

Ziel: gezielte Wissensvermittlung und Freude am Lernen verbinden

Die hinter der „Digitalen Gartenschule“ steckende Technologie stammt von „Papagei – digital learning solutions“, einem Tochterunternehmen der wie Weltbild zur Droege Group gehörenden Trenkwalder Group. Die Aufbereitung der Lerninhalte für Gärtner Pötschkes „Digitale Gartenschule“ basiere auf den neuesten Erkenntnissen der Lernforschung, wie Papagei-Geschäftsführerin Dr. Michaela Meier erläutert. „Unser Ziel ist es, gezielte Wissensvermittlung mit der Freude am Lernen zu verbinden. Ein entscheidender Baustein hierfür ist die Autonomie des Lerners: Lernen funktioniert überall dort, wo es Internet gibt. Jeder Nutzer entscheidet also selbst, wann, wo und wie er oder sie am besten lernt.“

Cookie-Popup anzeigen