Alle News

Gärtnerei Benkert: Die Gärtnerei, die es in sich hat...

Mit diesem Slogan wirbt die Gärtnerei Benkert (www.blumen-benkert.de), im fränkischen Waigolshausen (3000 Einwohner) in der Nähe Schweinfurts, der gastgebender Betrieb der diesjährigen Saisoneröffnung war. Gegründet 1927, wird der Betrieb heute in dritter Generation seit 1993 von Hilde und Rupert Benkert geführt. Als typische Landgärtnerei mit 4000 Quadratmetern Hochglas wird zu 90 Prozent im Endverkauf abgesetzt. Für die Gärtnerei Benkert steht der Grundsatz "aus der Region für die Region" im Vordergrund mit einer starken Eigenproduktion und Frische als wichtigem Einkaufsvorteil für Kunden, die aus einem Einzugsgebiet von 20 bis 25 Kilometern kommen. Produziert werden neben Zimmerpflanzen (Cyclamen, Hortensien und andere) auch Schnittblumen sowie vor allem Beet- und Balkonpflanzen und Saisonpflanzen wie Primeln und Frühjahrsblüher. Die Ausstattung mit Ebbe- und Flut-Bewässerung und computergestützter Klimaführung ermöglicht eine moderne Produktion.

"Wir wollen mehr als nur eine Gärtnerei sein" - lautet die Unternehmensphilosophie der Gärtnerei Benkert. Die Familie Benkert möchte mit besonderen Events das Lebensgefühl verbessern - in einem speziellen Gewächshaus, dem "Eventhaus", finden deshalb Dichterlesungen, Musikveranstaltungen, Ausstellungen und andere Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule statt. 2002 zum 75-jährigen Jubiläum beeindruckte die Gärtnerei Benkert mit einer Ausstellung von Bildhauerkunst aus Nepal, die überregionales Interesse fand. Dieser Betrieb steht stellvertretend für viele erfolgreiche Einzelhandelsgärtnereien in Bayern, die sich nicht in Richtung Pflanzencenter entwickelt haben, sondern den gärtnerischen Charakter erhalten und weiterentwickelt haben und damit erfolgreich sind.