Alle News

Gärtnerisch gepflegte Gräber müssen auffallen

Ob Grabpflege oder Dauergrabpflege – auf hohe Qualität komme es an. „Wenn die Gärtnerarbeit nicht herausragt, haben wir verloren“, sagt Treuhandstellen-Geschäftsführer Stefan Friedel. Bei der Jahrestagung der hessischen Friedhofsgärtner am 31. Januar in Friedberg ging es unter anderem um Aspekte der Dauergrabpflege und den Grabkontrollen im Jahr 2005. In Hessen sind zwei Dauergrabpflege-Organisationen ansässig, die Genossenschaft der Friedhofsgärtner Frankfurt eG sowie die auch fürs Bundesland Thüringen zuständige Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen GmbH. Beide zusammen haben nach Angabe Friedels im vergangenen Jahr 1608 neue Verträge abgeschlossen. Dies waren 3,3 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Vertragssumme für die neuen Kontrakte lag mit 6,5 Millionen Euro um etwa vier Prozent höher als 2004.