Gärtnersiedlung: Noch Interessenten für Erfurt gesucht

Veröffentlichungsdatum:

Um Interessenten für die Erfurter Gärtnersiedlung werben anlässlich der Grünen Tage (27. bis 29. August 2004) auf dem Gelände der Erfurter Gartenbauausstellung die Thüringer Landgesellschaft (ThLG) und der Landesverband Gartenbau Thüringen. Für die seit 2001 angedachte Gärtnersiedlung stehen laut Angabe der ThLG im ersten Bauabschnitt fünf bis sechs Hektar zur Verfügung, die sich variabel parzellieren lassen. Der Standort liege in unmittelbarer Nähe zur A 71 und A 4. Der Bezug von günstiger Heizenergie könne auf vertraglicher Basis durch eine Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage vereinbart werden. Diese Anlage soll 2005 entstehen. Im Umfeld der Gärtnersiedlung will die Firma Obi ein Logistikzentrum errichten, wenn es durch die neuen und bereits bestehenden Gartenbaubetriebe ausgelastet sei. Obi mache den Gärtnern das Angebot, verbindliche Abnahmeverträge für ihre Ware abzuschließen. Interessenten für die Gärtnersiedlung können auch Zinsverbilligungen im Rahmen des Agrarinvestitionsförderprogramms nutzen sowie Sonderkredite für die Landwirtschaft und für Junglandwirte.

Cookie-Popup anzeigen