Alle News

GaLaBau 2014: Innovative Mähtechnik – auch ferngesteuert

Alle Geräte der Baureihe Agria 5900 Cyclone können zukünftig mit einer Fernsteuerung ausgestattet werden. Direkt ab Werk oder als Kit zum Nachrüsten lässt sich im Handumdrehen aus dem handgeführten hydraulischen Geräteträger ein ferngesteuertes Multitalent machen. 

Alle Geräte der Baureihe Agria 5900 Cyclone können zukünftig mit einer Fernsteuerung ausgestattet werden. Werkfoto

Sehr anwenderfreundlich lässt sich mit nur wenigen Handgriffen direkt im Einsatz der Anwendermodus wechseln. Das Bearbeiten von Problemflächen oder von Steilhängen kann somit noch sicherer und anwenderfreundlicher ausgeführt werden. Fahren und Lenken lassen sich mittels einer gewerblichen Fernbedienung aus sicherer Distanz steuern. Durch diese Zusatzfunktion wird das Einsatzspektrum der agria-Cyclone Geräteträger deutlich erweitert.

Neuer Sichelmulcher
Die Agria-Werke werden dem Markt in Kürze den ferngesteuerten Sichelmulcher vom Typ agria 9600 vorstellen und damit das bestehende Programm der ferngesteuerten Mähtechnik nach oben abrunden. Die professionelle Maschine mit einer Arbeitsbreite von 112 Zentimtern eignet sich bestens für einen Einsatz auf extensiv zu pflegenden Problemflächen. Mit Raupenfahrwerk, tiefem Schwerpunkt und ausgeglichener Gewichtsverteilung ist die Maschine für einen Einsatz an kritischen Hanglagen oder unzugänglichen Flächen geeignet.

Leistungsstarke Elektrofahrantriebe sorgen auch unter schwersten Bedingungen für einen problemlosen Vortrieb des Mähgeräts. Ein kraftvoller Benzinmotor stellt ausreichend Leistung zum Mulchen von hohem Schnittgut zur Verfügung. Selbst Strauch- und Buschwerk wird fein zerkleinert und gleichmäßig abgelegt. Vorerst als Prototyp wird außerdem eine Ausführung mit geringerer Arbeitsbreite auf der GaLaBau 2014 vorgestellt. Technisch ähnlich ausgeführt wie der „große Bruder“ Agria 9600 wird diese Ausführung Agria 9500 heißen.

Die Agria-Zusatzgarantien
Seit 2014 bietet Agria in Deutschland umfangreiche Zusatzgarantien für das Profigeräte-Programm Agria 3400 und Agria 5900 an. Auf Wunsch kann eine dreijährige Anschlussgarantie anschließend an die gesetzliche Gewährleistungsfrist abgeschlossen werden. Durch Zahlung einer einmaligen geringen Prämie beim Kauf verlängert sich die Sicherheit für den Anwender.

Die Aktivitätsgarantie gibt dem Besitzer einer Agria 3400 oder Agria 5900 die Sicherheit, dass er bei einem Arbeitsausfall seiner Maschine schnellstmöglich ein Ersatzgerät erhält und seine Aufträge zu Ende erfüllen kann. Fällt eine Maschine aufgrund eines technischen Mangels aus, so stellt Agria oder ein Agria-Vertriebspartner eine Maschine desselben Typs leihweise bereit.

Um eine Agria 3400 oder Agria 5900 vor einer Kaufentscheidung in aller Ausführlichkeit testen zu können, gibt es die Möglichkeit, sie mit einem Anbaugerät fünf Tage lang zu mieten. Mit der Entscheidungsgarantie erhält der Käufer den Mietbetrag beim Kauf auf den Preis angerechnet. (ts)

Kontakt: www.agria.de
Halle 10.0, Stand 10.0-114